Get a site
Pages Menu
TwitterRssFacebook
Categories Menu

Posted by on Feb 15, 2018 in Arbeit, jobs.de | 0 comments

#Wie Englischkenntnisse den Karrierechancen auf die Sprünge helfen

#Wie Englischkenntnisse den Karrierechancen auf die Sprünge helfen

Wer heutzutage einen prestigeträchtigen Job ergattern oder im Unternehmen Karriere machen will, für den ist Englisch kein Plus mehr, sondern schon lange ein Muss. Dieser Umstand erklärt sich schon alleine dadurch, dass die meisten Volkswirtschaften vom internationalen Handel abhängen, der mittlerweile mehr als 30 Prozent des weltweiten Bruttoinlandsprodukts ausmacht. Klar, dass da zukünftig auch kein Weg mehr an Meetings auf Englisch oder das Verfassen einer informativen E-Mail an das Tochterunternehmen im englischsprachigen Ausland vorbeiführt. Wie man daher für den kometenhaften Aufstieg im Unternehmen sein Englisch verhandlungssicher macht, verrät der folgende Artikel.

Warum Schulenglisch für die große Karriere nicht ausreicht

Um geschäftlich in den Verhandlungen mit dem internationalen Ausland zu bestehen, braucht man Englischkenntnisse auf einem recht fortschrittlichen Niveau. Schulenglisch ist dabei eher für private Zwecke ausgelegt, jedoch kaum für die geschäftliche Zusammenarbeit mit großen Konzernen geeignet. Was man für die ganz große Karriere vielmehr braucht ist Business Englisch, das sich durch Redewendungen und Vokabeln im Bereich des Handels und des Finanzwesens auszeichnet. Aber auch das Verfassen und Halten von Präsentationen, die geschäftliche Korrespondenz via E-Mail, Skype oder durch Briefe sollte man wie aus dem Effeff beherrschen.

Um die Englischkenntnisse zu verbessern, kann man sich verschiedener Möglichkeiten bedienen: Einige mögen da die direkte Sprachvermittlung, weswegen ein Sprachkurs sicherlich die richtige Alternative ist. Es gibt aber auch andere, die gerne selbstständig die neuen Medien nutzen und so ihre Sprachkenntnisse auf Vordermann bringen. Videos auf YouTube können dabei auch sehr nützlich sein. Natürlich hängt dieses selbstständige Lernen auch immer von den jeweiligen Vorkenntnissen in der Sprache und der ganz individuellen Selbstdisziplin ab.

Wege zum perfekten Business Englisch

Sprachreisen sind nicht nur wunderbar dazu geeignet, Ihre Sprachkenntnisse zu verfestigen, sondern vermitteln auch einen Einblick in die Gepflogenheiten und Traditionen eines Landes. Sicher wird man durch diese Kenntnisse so bei zukünftigen Geschäftstreffen, aber auch beim Smalltalk mit dem Firmenpartner nie wieder ins Fettnäpfchen treten.

Doch natürlich reicht die Sprachreise alleine noch nicht aus, um das Englisch wirklich zu perfektionieren. Man sollte sich daher auch außerhalb der Arbeitszeit intensiv mit der Sprache beschäftigen: Durch das Anschauen von Lieblingsfilmen und TV-Serien in der Originalsprache erweitert sich die Lexik gleich einmal um Sprachwitze. Diese kann man beim nächsten Geschäftstreffen einfließen lassen, um so nicht nur eloquenter, sondern auch viel lockerer zu wirken. Übrigens kann man in ähnlicher Weise auch das Lesen von englischsprachiger Literatur zum Ausbau der Sprachkenntnisse nutzen. Die ein oder andere Phrase für den Geschäftsbrief lässt sich da bestimmt der Literatur entnehmen!

Die Anwendung der Sprachkenntnisse als A und O

Natürlich nützt es nicht viel, wenn man sich nur auf das Rezitieren von englischsprachigen Texten und Filmen konzentriert. Daneben sollte man die Sprache auch regelmäßig sprechen! Lerntandems haben sich dabei bewährt gemacht, um mit Muttersprachlern in der näheren Umgebung zu kommunizieren. Aber auch online Kurse können hilfreich sein, um in der Kommunikation mit qualifizierten Lehrkräften die Sprachkenntnisse zu verbessern. Die ausgebildeten Lehrkräfte werden darüber hinaus auch Tipps geben können und sagen, worin es in der Grammatik und Lexik eventuell noch hapert.

Die Zielsetzung

Gerade, wenn man bereits ein fortgeschrittenes Niveau in der englischen Sprache erreicht hat, sollte man sich diese durch einen Sprachtest, wie den von TOEFL oder das Cambridge Certificate, zertifizieren lassen. Unter Umständen kann es auch gleich viel motivierender für den Lernerfolg sein, wenn man seine Sprachkenntnisse zu diesem Zweck erweitert. Ratsam ist es dabei, sich ein zeitlich zu realisierendes Ziel zu setzen, bis wann man die Sprachkenntnisse so auf Vordermann gebracht haben will, dass man ein Zertifikat auch mit Leichtigkeit besteht. Mit dem Nachweis dieses Zertifikats im Lebenslauf kann man nicht nur stolz auf sich selber sein, sondern sicherlich auch den zukünftigen Arbeitgeber schwer beeindrucken.

 


Weitere Informationen: ift.tt/2o0KeI1 und ift.tt/2uoPvww

Bildquelle: © nito – Shutterstock.com

Dies ist ein Beitrag von Jobs.de Karriere-Tipps.

from Jobs.de Karriere-Tipps ift.tt/2EHgkC3

Post a Reply

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato.

%d blogger hanno fatto clic su Mi Piace per questo: